Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Kooperationsvertrag mit dem Kindergarten Sonnenzauber Raguhn

 

 

 

 

Schon seit dem Schuljahr 2010/11 finden für ein Jahr regelmäßig gegenseitige Besuche unserer 6.Klässler und den Kindern der großen Gruppen des Kindergartens Sonnenzauber Raguhn statt. Die ursprüngliche Idee war es bei den Kindergartenkindern spielerisch die Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Phänomene zu fördern. Mittlerweile sind viele andere positive Entwicklungen zu erkennen. Zunächst suchten die Schüler geeignete Themen und Experimente heraus. Dabei entwickelten sie ein hohes Maß an Motivation. In einer Klassenleiterstunde aber auch zu Hause werden die Experimente vorbereitet, durchgeführt und selbstständig nach Erklärungen gesucht.

 

kiga_logo.png

 


Ohne es groß zu bemerken reichern sie sich Wissen an und lernen Zusammenhänge kennen, da sie den Lehrinhalt ja selbst verstehen müssen. Dann kommt der Tag, an dem sie gemeinsam mit den Kindergartenkindern die Experimente durchführen. Hier wird insbesondere das soziale Lernen gefördert. Die Schulkinder besitzen ein erhöhtes Maß an Autonomie, alle Schüler werden gleichzeitig tätig, müssen viel agieren und reagieren. All das dient der Verbesserung der Sprachkompetenz. All die Schüler, die im "normalen" Unterricht oft zu den schlechteren Schülern gehören, erhalten durch dieses Projekt wesentlich mehr Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und es stärkt somit ihre Persönlichkeit.

 

Aber auch die Kindergartenkinder haben einen großen Nutzen davon. Sie werden auf die Grundschule vorbreitet, denn sie müssen den großen Schulkindern ja zuhören und sich an gewisse Regeln halten. Konzentration, Ausdauer und Aufmerksamkeit wird geschult. Der natürliche Forscherdrang, Neugierdeverhalten und das Lerninteresse werden unterstützt und gefördert. Besonders wichtig empfanden die Erzieherinnen, dass die motorischen Fertigkeiten, insbesondere die Finger- und Handgeschicklichkeit, entwickelt wird. Da sie in einer kleinen Gruppe lernen, werden sie prinzipiell individuell angesprochen. Die Erzieher und Erzieherinnen, genauso wie die Lehrer und Lehrerinnen unserer Schule werden zu Zuschauern und haben viel Zeit für wichtige Beobachtungen.

 

Mittlerweile haben wir schon viele Themen zusammengestellt und dank der sogenannten Anstifterprojekte, der Netzwerkstelle „ Schulerfolg sichern“ im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Trägerschaft
des Vereins Jugendclub 83 e.V., auch Handreichungen erstellt. In vielen Klassen exitieren umfangreiche Dokumentationen durch Tagebucheinträge.
Seit dem Schuljahr 2017/18 erhalten die Sekundarschüler nach Beendigung ein Zertifikat.

 

Hier einige Themen der letzten Jahre:

 

  • Kennenlernen
  • Ostereier bemalen und suchen
  • Unsere Sinne
  • Alles rund um’s Licht - Bau von Kaleidoskopen
  • Outdoor-Spiele
  • Vorlesen
  • „Raketenantrieb“
  • Schwimmen, Sinken und Schweben – Bau von „Schiffen“
  • Rund ums Ei
  • Weihnachten
  • Hohe- tiefe – laute - leise Töne
  • Daumenkino und wie wir das Auge überlisten können
  • Obstsalat und/oder Muffins backen
  • Elektrischer Strom – Zitronenbatterie
  • Kapillarität – Wasser bewegt sich nach oben
  • Geheime Botschaften
  • Schnitzeljagd
  • Bau von Regenmachern
   

 

 




Datenschutzerklärung